Schmuck – immer ein passendes Geschenk

Schmuck-Geschenk für Frauen und Männer

Vielen Männern fällt es oft schwer, ein passendes Geschenk für die Liebste zu finden. Pralinen, Parfum oder Blumen sind nicht wirklich ausgefallene Ideen. Ein Gutschein für eine Beautybehandlung oder ähnliches kommt nicht bei jeder Beschenkten gut an. Kochutensilien und Wohnaccessoires erwartet Frau nicht unbedingt von Ihrer besseren Hälfte. Ein Schmuckstück hingegen ist ein Präsent, das bei den meisten Frauen beliebt ist. Allerdings sollte der Schenker bei der Auswahl ein paar Überlegungen anstellen.

Mit Schmuck ganz besondere Freude bereiten

Nicht jedes Geschenk erzielt die gewünschte Wirkung, oftmals endet es in einem Umtausch oder eine Rückgabe. Frau wünscht sich eine Anerkennung außerhalb ihres Alltags. Sie möchte vielmehr mit dem Geschenk überrascht werden und gezeigt bekommen, dass sie geliebt wird. Dabei lässt sich die moderne Frau gerne überraschen, nur ca. drei Viertel möchten bei der Auswahl des Schmuckstücks mit dabei sein. Männer hingegen fühlen sich überfordert, die richtige Wahl zu treffen, schließlich gibt es eine Fülle an Angeboten. Colliers, Ringe, Halsketten mit Anhänger, Armbänder, Ohrringe und Co. können jeden Wunsch erfüllen. Auch bei den Materialien bietet sich eine breite Vielfalt: Gold in verschiedenen Nuancen, Silber, Platin oder Modeschmuck, der Käufer hat die Wahl. In erster Linie geht es darum, etwas Besonderes zu schenken und bei der Dame des Herzens die Erinnerung an einen besonderen Moment hervor zu rufen. Umfragen einer Studie ergaben, dass sich kaum ein Fünftel der Frauen bei Geschenken wie Smartphone, Brille, teurer Handtasche oder einem Kleidungsstück an einen besonderen Moment des Schenkens erinnern kann. Schmuck hingegen erzeugt einen emotionalen Wert in Sachen Erinnerung, er steht sozusagen als Symbol. Gerade deshalb sollte er vom Schenker mit Bedacht ausgewählt werden und hinsichtlich Qualität, Material und Anfertigung sorgfältig ausgewählt werden.

Ein Geschenk für die Ewigkeit

Blumen verwelken, Pralinen sind schnell aufgegessen, Smartphone und Kleidung sind nach einiger Zeit nicht mehr in. Schmuck hingegen ist ein Geschenk, das sich ewig hält und eine Erinnerung, die bleibt. Beim Kauf eines besonderen Schmuckstückes möchte Mann nicht unbedingt am Preis sparen, gerade deshalb ist es wichtig, ein paar grundlegende Dinge zu klären. Am besten ist es, wenn die zu Beschenkende über einen gewissen Zeitraum beobachtet wird. Was hat sie schon in der Schmuckschatulle, worauf schaut sie beim Einkaufsbummel in der Schmuckabteilung oder im Schaufenster des Juweliers besonders hin. Colliers, Ohrringe und Fingerringe sind beliebter Schmuck, der bei der Damenwelt ankommt. Bei Ringen wird es teilweise schwierig, da die Ringgröße passen muss. Enttäuschend wäre es, wenn er nicht passt. Welches Edelmetall soll es sein? Silber, Rosé-, Gelb-, Weißgold oder Platin? Weiterhin muss der Stil des wertvollen Stücks zum Look und zum Stil der Trägerin passen.

Ist Schmuck auch eine Wertanlage?

Neben der Freude am Schenken und Beschenkt werden spielt auch der Wert des Schmuckstücks eine Rolle. Schmuck ist keine wirkliche Wertanlage, kann aber unter bestimmten Voraussetzungen eine alternative Geldanlage sein. Allerdings übersteigt der Kaufpreis oftmals den Wert anderer Anlagen, die Rendite ist zudem nicht sicher. Am besten steht man da mit Goldschmuck, wer beschenkt wird, kann das gute Stück tragen und als Notgroschen aufbewahren. Je nachdem, in welchem Zustand Collier, Ringe etc. beim Verkauf haben und wie alt sie sind, ist mit harten Fakten zu rechnen. Beim Wiederverkauf zählen dann weder eine Sonderanfertigung noch der Aufwand für die Herstellung, sondern lediglich Gewicht, Materialwert und der Marktpreis des Edelmetalls.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner