Altgoldankauf: Goldschmuck und Bruchgold verkaufen

Altgoldankauf
Altgoldankauf

Von der Großmutter geerbter Goldschmuck, Opas goldene Uhr oder zerkratztes, goldenes Besteck – nicht mehr getragene oder benötigte Goldgegenstände bezeichnet man als Altgold. Vielleicht haben auch Sie aus der Mode gekommenen oder beschädigten Goldschmuck zuhause, den Sie nun gern zu Geld machen möchten. Wollen Sie Altgold verkaufen, erhalten Sie von uns eine umfassende Beratung und ein individuelles, faires Angebot für Ihre Wertsachen.

Machen Sie Ihr Altgold zu Geld

Gold fasziniert und verleiht seit Jahrtausenden Schmuckstücken und anderen Preziosen seinen Glanz. Vor allem aber ist Gold sehr wertvoll. Das gilt auch für zerkratzten, beschädigten Goldschmuck. Scheideanstalten schmelzen Altgold ein, das enthaltene Feingold wird weiter verwertet. Auch stark beschädigter Schmuck und Bruchgold haben daher noch Wert: den Wert des reinen Feingoldgehalts.

Finden Sie zuhause zerrissene Goldketten, zerkratzte Ringe oder kaputte Armbänder, können Sie diese über einen Altgoldankauf zu Geld machen. Durch den aktuell hohen Goldkurs lohnt sich selbst der Verkauf kleiner Mengen.

Altgold verkaufen zu tagesaktuellen Preisen

Wer Altgold verkaufen möchte, erhofft sich natürlich einen möglichst guten Preis. Nicht alle Juweliere und Pfandleihhäuser zahlen jedoch, was Ihr Altgold wirklich wert ist. Von uns erhalten Sie eine umfassende Beratung und faire, individuelle Ankaufspreise. Mit langjähriger Erfahrung und modernster Technik bestimmen wir den Feingoldgehalt Ihres Altgolds. Basierend auf dem tagesaktuellen Goldpreis unterbreiten wir Ihnen dann ein unverbindliches Angebot. Wir zahlen Tagespreise auf Ihr Altgold und bieten Ihnen die Möglichkeit, die Preisentwicklung stets transparent nachzuvollziehen.

Mit unserem Altgoldankauf profitieren Sie nicht nur von sehr hohen Ankaufspreisen, sondern auch von einer diskreten und sicheren Online-Abwicklung. Ihr Altgold schicken Sie uns einfach auf dem Postweg zu. Online können Sie dafür eine gratis Versandtasche anfordern. Die Kosten für den versicherten Versandt übernehmen wir. Ganz unkompliziert können Sie so Ihr Altgold verkaufen und sich über mehr Bargeld freuen.

Gold und Bargeld
Altgold verkaufen zu tagesaktuellen Preisen

Altgold verkaufen – das ist gut zu wissen!

Sie möchten Altgold verkaufen und haben dazu einige Fragen? Vielleicht finden Sie in unserem kleinen Ratgeber zum Altgoldankauf bereits die passende Antwort. Natürlich beraten wir Sie darüber hinaus jederzeit telefonisch oder bei uns im Ladengeschäft.

Was ist Altgold genau?

Gold ist eines der wertvollsten Edelmetalle der Welt und schon seit vielen Jahrtausenden eines der begehrtesten Materialien für die Herstellung von Schmuck und Veredelung kleiner Gegenstände, dekorativer Elemente oder ganzer Gebäudeteile. Gold fasziniert nicht nur aufgrund seines gelben Leuchtens und Funkelns, sondern auch aufgrund von seiner hohen Stabilität und Wertbeständigkeit. Dennoch lässt es sich vielseitig verarbeiten – beispielsweise als Ohrringe, Halskette oder Sammlermünzen, Pokale oder Gefäße.

Als Altgold bezeichnet man in der Regel alle Gegenstände und Schmuckstücke aus Gold, die bereits etwas älter sind. Also Gold, das bereits verarbeitet und benutzt wurde. Haben Sie zuhause im Schmuckkästchen ein Erbstück aus Gold liegen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um das allgemein bezeichnete Altgold.

Ganz wichtig: Altgold muss weder defekt noch beschädigt sein. Es handelt sich lediglich um „altes“ Gold.

Altgold
Was ist Altgold genau?

Warum wird Altgold angekauft?

Während die Gründe für den Verkauf von Altgold sehr unterschiedlich sein können – etwa, weil alter Goldschmuck aus der Mode gekommen ist oder alte Goldpokale ungenutzt zuhause herumstehen – gibt es auch Gründe für den Ankauf von Altgold. Gold ist eine natürliche Ressource, die in der Erdkruste vorkommt und schon seit Jahrtausenden von den Menschen gewonnen wird. Als natürlicher Rohstoff ist Gold folglich begrenzt verfügbar – irgendwann sind die Reserven des hochwertigen Edelmetalls aufgebraucht bzw. im weltweiten Umlauf als Schmuck, Gegenstände, Verzierungen, Münzen und Goldbarren.

Es ist daher sinnvoll und notwendig bereits verarbeitetes Gold zu recyceln. Unter Goldrecycling versteht man die Wiederverarbeitung von bereits gebrauchtem Gold – also Altgold – zu einem neuen Produkt.

Wie wird Altgold wiederverwertet?

Es gibt verschiedene Verfahren, wie Altgold nach dem Ankauf durch Fachhändler weiterverarbeitet wird, um es zu recyceln. Teilweise werden die Verfahren auch in Kombination angewandt. Oftmals wird das sogenannte Scheidegut mechanisch geschreddert, gemahlen und anschließend gesiebt und / oder bei sehr hohen Temperaturen eingeschmolzen. Anschließend kann es als das gewünschte neue Produkt geformt und gefertigt werden. Das recycelte Altgold wird dann wieder auf den Weltmarkt gebracht – als Schmuck, Münzen oder Goldbarren. Einige Juweliere bieten sogar explizit Schmuck aus recyceltem Altgold an. Im Vergleich zu „neuem“ Minengold gibt es keine qualitativen Unterschiede, allerdings ist das wiederaufbereitete Altgold weniger umweltbelastend.

Altgold recyceln
Wie wird Altgold wiederverwertet?

Was bestimmt den Preis für Altgold?

Ob Sie Altgold oder neues Gold verkaufen, der Preis bemisst sich immer an diesen Faktoren: Gewicht, Feingehalt, der aktuelle Goldpreis sowie bei Schmuck und dekorativen Gegenständen eventuelle Verzierungen durch Edelsteine, Perlen oder sonstiges.

Feingehalt:

Der Feingehalt gibt an, wie viele Tausendstel Goldanteile enthalten sind. Hat die Halskette beispielsweise eine 333er Legierung, sind 333 von 1.000 Anteilen aus reinem Gold. Die übrigen Anteile sind dann aus anderen Edelmetallen. Den höchsten Feingehalt hat Anlagegold, das bei Münzen mindestens 900 Tausendstel und bei Barren mindestens 995 Tausendstel Gold enthalten muss. Natürlich gibt es auch Schmuck mit hohem Feingehalt, etwa in den Legierungen 585 oder 750. Der Feingehalt wird in der Regel in dieser Form auf dem Altgold aufgepresst. Im Sprachgebrauch findet man aber auch Bezeichnungen in Prozent oder in Karat. Bei Karat wird der Feingehalt in 24 Teile geteilt. Goldschmuck mit 8 Karat hat demnach 8 von 24 Goldteile.
Gewicht: Das Gewicht von Altgold spielt insofern eine wichtige Rolle, da Sie für mehr Altgold auch mehr Geld erhalten. Der Preis wird daher immer in Abhängigkeit von Feinheit und Gewicht ermittelt.

Goldpreis:

Fachhändler wie wir orientieren sich am aktuellen Goldpreis. Dieser wird im Rahmen des Goldfixing zweimal täglich am London Bullion Market festgelegt. Ziel der Bullionbanken ist, möglichst viele Transaktionen im Goldhandel zu einem Fixpreis abzuwickeln. Gold wird folglich nicht auf dem freien Markt gehandelt, wie es bei Silber und anderen Edelmetallen der Fall ist. Dennoch unterliegt der Goldpreis Schwankungen wie Aktien am Aktienmarkt. Für gewöhnlich verhält sich der Goldpreis jedoch „antizyklisch“ zur allgemeinen Konjunktur. So kaufen viele Menschen insbesondere in wirtschaftlichen Krisenzeiten wertbeständiges Gold, was die Nachfrage und folglich den Goldpreis steigen lässt.
Verzierungen durch Edelsteine und ähnliches: Edelsteine wie Diamanten und Brillanten oder Perlen und andere Veredelungen wirken sich ebenfalls auf den Ankaufspreis von Altgold aus. Daher gilt es Altgoldschmuck sehr individuell zu betrachten.

Muss das Altgold vor dem Verkauf gereinigt werden?


Wenn Sie Altgold an uns verkaufen möchten, bitte reinigen Sie dieses im Vorfeld nicht! Eine unsachgemäße Reinigung mit scharfen, nicht geeigneten Lösungsmitteln oder rauen Reinigungsutensilien kann das Altgold beschädigen oder zerkratzen. Staub, Verschmutzung und dergleichen nehmen keinen Einfluss auf den Ankaufspreis, da dieser aus den genannten Faktoren Feingehalt, Gewicht und Goldpreis ermittelt wird.

Schmuck reinigen
Muss das Altgold vor dem Verkauf gereinigt werden?