Ankauf von Bernstein und Bernsteinschmuck mit Tozman & Lenz

Bernstein verkaufen
Bernstein verkaufen

Das Interesse an Bernstein und altem Bernsteinschmuck, insbesondere der aus deutscher Fertigung, ist auf dem internationalen Markt sehr beliebt. Mit uns vom Edelmetall-Handelshaus Tozman & Lenz haben Sie einen professionellen Partner an der Seite, der den Bernstein-Ankauf unter seriösen Bedingungen und zu fairen Ankaufspreisen organisiert.

Bernstein-Ankauf mit seriösen Partnern

Sie haben alten Bernsteinschmuck aus Nord- und Ostsee zuhause? Dann denken Sie über den Verkauf nach. Eine hohe Nachfrage auf dem asiatischen Markt – insbesondere für deutschen antiken Bernsteinschmuck – sorgt aktuell für hohe Bernsteinpreise. Als erfahrenes Edelmetall-Handelshaus haben wir über die Jahre hinweg wertvolle Handelsbeziehungen zum asiatischen Markt aufgebaut. Wir bieten Ihnen daher einen absolut professionellen Bernstein-Ankauf durch unsere Kooperationspartner in China und anderen asiatischen Ländern.

So läuft der Bernstein-Ankauf ab

Wir bieten Ihnen grundsätzlich zwei Möglichkeiten für einen bequemen Bernstein-Ankauf: Online über eine versicherte Versandtasche oder vor Ort in unserem Geschäft. Wir nehmen eine gründliche Einschätzung und Analyse des Bernsteinschmucks vor, ermitteln den Wert mit modernster Technologie. Alternativ ermöglichen wir Ihnen die Bernstein-Schätzung online über Fotos und Videos, die Sie uns einfach mit Ihrer Kontaktanfrage zusenden.

Wie geht es weiter? Erfahrene Bernsteinexperten aus Deutschland schätzen Ihren Bernsteinschmuck und dessen Wert. Wir unterbreiten Ihnen anschließend ein faires Angebot und wickeln den Bernstein-Ankauf, sofern Sie einverstanden sind, schnell und seriöse ab.

Bernsteinankauf Analyse
Bernsteinankauf Analyse

Vertrauen Sie auf einen zuverlässigen Partner in Deutschland

Wenngleich die Bernsteinpreise auf dem internationalen Markt verlockend sind, sollten Sie auf die Zusammenarbeit mit einem professionellen, erfahrenen Partner aus Deutschland setzen. Sie können sich nicht nur auf unsere Erfahrung verlassen, sondern auch auf ein faires Angebot und eine zuverlässige Kaufabwicklung.

Wir stehen für einen transparenten Bernstein-Ankauf und stehen Ihnen daher gerne für alle Fragen telefonisch, per Email oder bei uns im Geschäft zur Verfügung.

Sie möchten Bernstein verkaufen? Das sollten Sie wissen!

Nachfolgend haben wir für Sie einige Informationen zu Bernstein im Allgemeinen und im Speziellen zu unserem Bernsteinankauf zusammengefasst. So können Sie sich vorab schon einmal grundlegend informieren. Gerne beantworten wir aber auch Ihre individuellen Fragen im persönlichen Gespräch.

Was ist Bernstein genau?


Mit Bernstein werden Steine aus fossilem Harz bezeichnet, das schon seit vielen Jahrtausenden bekannt ist. Das Harz stammte von einigen hundert Pflanzenarten, meist Kiefern und andere Nadelhölzer, dass über die Jahrtausende fossil erhalten geblieben ist. Nach dem Austreten aus den Hölzern ist das Harz an der Luft sehr schnell ausgehärtet. Durch Regen, Eis und die Brandung des Meeres ist das Harz in die tiefen Sedimentschichten eingedrungen. Sand, Staub und Gestein sorgten dafür, dass das Harz unter Luftabschluss und Druck zu Bernstein wurde. Die ältesten Bernsteine werden auf ein Alter von 300 Millionen Jahre geschätzt. Heute werden fossile Harze als Bernstein bezeichnet, die älter als eine Million Jahre sind. Ferner gibt es bernsteinartige Harze, die erst wenige Jahrtausende alt sind.

was ist Bernstein?
was ist Bernstein?

Was für Bernstein gibt es?


Weltweit wurden rund 80 Bernsteinarten entdeckt, die aber meist nur in sehr geringen Mengen vorkommen. Als natürliche Ressourcen ist Bernstein daher begrenzt. Wenngleich Bernstein kein Mineral ist, hat sich in der Namensgebung der verschiedenen Bernsteinarten die Endsilbe -it durchgesetzt. Die bekannteste und beliebteste Bernsteinart ist der Succinit. Weitere Bernsteinarten sind Gedanit, Glessit, Goitschit, Bitterfeldit und Beckerit.

Was unterscheidet die Bernsteinarten?


Fundort und Alter spielen bei Bernstein eine wichtige Rolle, aber auch die Varietäten des Bernsteins wie Form, Farbe, Einschlüsse und Klarheit. Es gibt zahlreiche Bernsteinvarietäten von durchsichtig wie Glas bis bräunlichgelb, von halbdurchsichtig bis milchig. Es wurde sogar Bernstein gefunden, der elfenbeinfarben bis fast reinweiß ist (Weißharz). Da die Witterung, Klima, Alterung und weitere Einschlüsse wie Luftblasen jeden Bernstein beeinflussen, gibt es mannigfaltige Variationen des Hellgoldes.

Der uns wohl bekannteste Bernstein ist klar und besitzt eine gelbgoldene Färbung. In dieser Form zeigt der Bernstein besonders viele Farbvariationen und Facetten. Das macht ihn speziell für die Schmuckindustrie so interessant. Bereits zu vorgeschichtlicher Zeit wurde das Mineral zu Schmuck und kunstvollen Gegenständen verarbeitet. Bis heute werden aus Bernstein Ketten, Ohrringe, Armbänder sowie Mundstücke von Tabakpfeifen, Schachfiguren oder andere Kleingegenständen gefertigt.

Bernsteinarten
Bernsteinarten

Warum ist Bernstein so gefragt?


Als die Griechen in der Antike erstmals Bernstein in den Händen hielten, nannten sie es übersetzt „Hellgold“. Und das scheinbar nicht zu Unrecht, denn das „Gold des Meeres“ ist nicht nur so selten wie das Edelmetall Gold, sondern auch so beliebt. In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach dem vorrangig in der Ostsee vorkommenden gelbgoldenen Bernstein stark gestiegen. Das liegt speziell an der wachsenden Nachfrage in Asien, wo die Farbe Gelb als Zeichen von Wohlstand gilt, und im arabischen Raum, wo der Bernstein häufig zu Gebetsketten verarbeitet wird. Was also hierzulande oftmals in Schubladen und Schmuckkästen verstaubt, ist in anderen Regionen sehr gefragt.

Hinzu kommt der grundlegende Umstand, dass Bernstein selten ist. Der Schmuckstein aus fossilem Harz wurde zwar an weltweiten Orten gefunden. Das größte Vorkommen ist jedoch in bzw. an der Ostsee – insbesondere im Baltikum.

Welchen Bernstein kaufen wir an?


In verarbeiteter Form, also als Kette oder Armband, kaufen wir goldgelben bis gelbbraunen Bernstein an. Die Farbe diesen Bernsteins ist gut mit Naturhonig zu vergleichen. Ist der Bernstein klar und honiggelb, erkennt man in ihm viele Facetten und Farbvariationen. Ist der Bernstein roh, kaufen wir nur die nicht-durchsichtigen Steine an. Transparenter, glasklarer Bernstein ist auf dem Weltmarkt nicht gefragt. Daher würden Sie für die klaren Bernsteine kaum einen Interessenten oder gar interessanten Ankaufspreis finden.

Bernsteinankauf Berlin Brandenburg
Bernsteinankauf Berlin Brandenburg

Ab wie viel Gramm wird Bernstein angekauft?


In verarbeitetem Zustand kaufen Bernstein in jeder Menge ab, zumal Schmuck aus Bernstein ohnehin ein gewisses Gewicht besitzt. Rohen Bernstein kaufen wir erst ab einer Menge von 20 Gramm pro Stück ab. Wiegen Sie die Stücke gerne bereits vor der Anfrage an uns ab, um eine spätere Enttäuschung zu vermeiden.

Was beeinflusst den Preis von Bernstein?


In erster Linie wird der Preis von Bernstein durch die weltweite Nachfrage und das entsprechende Angebot bestimmt. Aktuell ist die Nachfrage nach goldgelbem Bernstein sehr groß, sodass man für derlei Schmucksteine einen hohen Preis erzielen kann. Vereinzelt sind sogar Preise in Höhe des Goldpreises pro Gramm möglich. Abhängig ist das jedoch sehr vom einzelnen Bernstein, da sich dieser in Farbgebung, Form, Größe und Klarheit unterscheidet. Ein milchiger Bernstein wäre demnach mehr wert als ein klarer Bernstein, ebenso wie ein goldiger Bernstein mehr wert ist als ein sehr heller.

Aufgrund der vielseitigen Facetten des Bernsteins ist eine genaue Prüfung der einzelnen Schmucksteine sehr wichtig, um einen Preis anbieten zu können.