Zahngold online verkaufen: Zahngoldankauf, Dentalgold, Goldkronen

Zahngold Dentalgold Ankauf
Zahngold Dentalgold Ankauf

Zahngoldankauf

Goldkronen gelten als besonders langlebig. Allerdings hält auch Zahngold nicht ewig. Vielleicht haben Sie sich auch dazu entschieden, Ihre Goldkronen durch moderne, unauffälligere Materialien ersetzen zu lassen. Zahngold ist viel zu wertvoll, um es einfach zu entsorgen. Zahngold zu verkaufen ist eine lukrative Alternative. Wir wickeln den Zahngoldankauf sicher und diskret ab und bieten Ihnen ein faires Angebot für Ihre Goldkronen.

Dentalgold: Die unterschiedlichen Legierungen


Gold allein wäre viel zu weich, um daraus stabile Zahnkronen zu formen. Zahngold, auch Dentalgold genannt, besteht daher aus unterschiedlichen Goldlegierungen, Mischungen aus Feingold mit anderen Metallen. Gelbes Zahngold enthält zum Beispiel 50 bis 90 Prozent Gold, bis zu 30 Prozent Silber, bis zu 20 Prozent Palladium und bis zu 12 Prozent Platin oder andere Beimischmetalle. Weißes Zahngold besteht aus bis zu 82,2 Prozent Gold und 16,2 Prozent Platin. Früher wurden häufiger auch Silber-Palladium-Legierungen verwendet, die natürlich einen geringeren Wert aufweisen als weißes Zahngold mit Gold-Platin-Legierung. Möchten Sie Ihr Zahngold verkaufen, sollten Sie sich auf eine präzise Berechnung des Feingoldgehalts verlassen können. Unsere erfahrenen Experten nutzen modernste Methoden, um den Wert Ihres Dentalgolds zu ermitteln.

Zahngold Dentalgold Legierungen
Dentalgold-Legierungen

Zahngold verkaufen: Ihre Vorteile


Zahngold wird nach der Entfernung dem Recycling zugeführt, also eingeschmolzen und weiter verwendet. Lassen Sie Ihr Zahngold daher nicht beim Zahnarzt liegen, sondern nutzen Sie die Möglichkeit, es gewinnbringend zu verkaufen. Wir bieten Ihnen eine ebenso diskrete wie unkomplizierte Abwicklung. Für den kostenlosen, versicherten Versand fordern Sie einfach online Ihre gratis Versandtasche an. Nach der Berechnung des Feingoldgehalts unterbreiten wir Ihnen ein transparentes und individuelles Angebot, basierend auf dem tagesaktuellen Goldpreis.

Mit unserem Zahngoldankauf sparen Sie den Zwischenhändler und können dadurch bessere Preise erzielen. Zudem können Sie stets nachvollziehen, wie der Ankaufspreis zustande kommt. Gerne beraten wir Sie umfassend zum Zahngoldankauf und stehen Ihnen bei allen Fragen zur Verfügung.

Zahngold verkaufen: Wissenswertes für Ihren Zahngoldverkauf


Zahngold gehört wirklich zu jenen Gegenständen, die zuhause nur ungebraucht herumliegen und die man zu Geld machen kann. Zahngold kann man weder wiederverwerten, noch hat es einen emotionalen Wert wie ein Erbstück. Aber, das sollten Sie nicht vergessen, Zahngold hat einen Wert. Sie sollten sich daher unbedingt Ihr Zahngold vom Zahnarzt aushändigen lassen. Es ist Ihr gutes Recht, dieses mitzunehmen und auf Wunsch zu verkaufen. Gleiches gilt für das Zahngold von Verstorbenen. Als rechtmäßige Erben steht Ihnen die Aushändigung des Zahngoldes nach der Einäscherung im Krematorium zu.

Goldschmelze
Zahngold verkaufen

Was bestimmt den Zahngold-Wert?


Wie der Name bereits vermuten lässt, ist der Goldwert bei Zahngold entscheidend. Der Goldwert wird anhand des Goldanteils und dem aktuellen Goldpreis ermittelt.

Der Goldanteil wird auch als Feingehalt bezeichnet. Der Feingehalt von Gold wird in Tausendstel angegeben – also wie viele Teile von Tausend Gold sind. Bei einem Feingehalt von 333/1000 sind also 333 Teile von 1.000 Teilen Gold. Dies bezeichnet man auch als Legierung. Weitere gängige Goldlegierungen sind 375, 585 und 750. Diese kann man wiederum in Prozent und Karat umrechnen. Die Umrechnung in Prozent ist sehr einfach: Eine 333er Legierung entspricht 33,33 % Feingehalt. Bei Karat teilt man den Goldgehalt in 24 Teile auf. Hat ein Goldstück also 1 Karat, entspricht dies einem Vierundzwanzigstel Gold. Die Legierung 333 hat 8 Karat, die Legierung 375 9 Karat und die Legierung 750 hat 18 Karat. Anlagegold muss mindestens 995 von 1.000 Einheiten Gold aufweisen. Der Feingehalt bei Anlagegold ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Bei Zahngold gibt es keinen gesetzlich vorgeschriebenen Feingehalt. Die Legierungen sind oftmals sehr unterschiedlich, aber hochwertig. Üblich ist ein Goldanteil von 50 bis 90 %. Zudem wird hochwertiges Zahngold mit weiteren Edelmetallen meist Silber, Palladium und Platin gemischt. Das erfolgt zum einen aus ästhetischen Gründen (reines Gold ist gelb und damit sehr auffällig), zum anderen aus Kostengründen (mit dem Feingehalt des Zahngoldes steigt auch der Preis). Letzteres ist beim Verkauf von Zahngold für Sie von Vorteil. Je höher die Legierung des Zahngoldes ist, umso höher ist auch der Ankaufspreis (in Abhängigkeit zu anderen Faktoren wie dem Goldpreis, der Menge und weiteren Edelmetallbestandteilen).

Der Goldpreis wird am London Bullion Market zwei Mal täglich im sogenannten Goldfixing festgesetzt. Dieser Fixpreis dient Händlern auf der ganzen Welt als Orientierung. Gleichzeitig versucht man so, möglichst viele Transaktionen für einen möglichst einheitlichen Preis pro Tag abzuwickeln. Anders als anderen Edelmetallen unterliegt der Goldpreis damit nicht den üblichen Schwankungen der Aktien- und Finanzmärkte oder der Konjunktur, dafür aber dem Verhältnis aus Angebot und Nachfrage. Da Gold eine natürlich, begrenzte Ressource ist, ist das Angebot begrenzt. Die Nachfrage hängt mitunter stark von der wirtschaftlichen Lage, Inflation und allgemeinen Situation eines Landes ab. Tendenziell kaufen die Menschen mehr Anlagegold in Krisenzeiten.

Der Wert Ihres Zahngoldes hängt somit vom Feingehalt des Goldes (und weiterer Edelmetalle), von der Menge insgesamt sowie vom aktuellen Goldpreis ab. Das ist mit der Grund, warum sich ein genauer Wert für das Zahngold vorab nur schwer ermitteln lässt – etwa wie bei Goldschmuck mit einem Goldrechner. Ferner ist auf dem Zahngold kein Legierungsstempel wie bei Schmuck oder Münzen eingepresst, sodass man vorab den Wert der Legierung ablesen und darüber einen möglichen Ankaufspreis ermitteln könnte. Einen validen Wert für das Zahngold liefert nur eine genaue Analyse.

Ist der Zustand des Zahngoldes relevant?


Da Fachhändler wie wir mit modernen Analysetechnologien arbeiten, spielt der Zustand des Zahngoldes – in jedem Fall für uns – keine Rolle beim Ankauf. Tatsächlich empfehlen wir sogar, das Zahngold so zu belassen, wie es aktuell ist. Eine Reinigung mit einem nicht geeigneten Lösungsmittel oder Reinigungsschwamm kann das Zahngold angreifen. Denn wenngleich Gold sehr stabil und wertbeständig ist, reagiert das Edelmetall dennoch mit verschiedenen Stoffen. Gleiches gilt, sogar in höherem Maße, für weniger beständige Edelmetalle wie Platin und Palladium, die in der Zahngoldlegierung verarbeitet wurden. Scheuen Sie sich daher nicht, uns Ihr Zahngold einfach so zu übersenden oder vorzulegen, wie es aktuell ist.

Goldzähne
Ist der Zustand des Zahngoldes relevant?

Zahngold zu Geld machen ist einfach


Fazit: Zahngold wird oft vergessen – ob beim Zahnarzt, im Krematorium oder zuhause in der Schublade. Dabei leistet Zahngold mehr für Sie, wenn Sie es verkaufen und zu Geld machen. Anders als bei Goldschmuck oder anderen Gegenständen aus Gold ist ein privater Verkauf bei Zahngold unüblich – und sehr wahrscheinlich auch ohne Erfolg gekrönt. Wir empfehlen daher nicht nur eine professionelle Wertschätzung des Zahngoldes, sondern auch den Verkauf über einen Fachhändler. Ob Sie das Geld benötigen oder sich davon etwas Schönes leisten möchten, ist ganz allein Ihre Entscheidung. Gerne beraten wir Sie vor Ort in unserem Ladengeschäft oder per Telefon über die Möglichkeiten, Ihr Zahngold an uns zu verkaufen.